Freitag, 24. Juni 2011

LKW Kuchen zum 2. Geburtstag


Unser Mini wird morgen 2 und da er "IGA´s" (sein Wort für LKW´s) über alles liebt, habe ich mich entschlossen ihm einen LKW-Kuchen zu "basteln" :-)

Zuerst einmal habe ich mich entschieden, das ich den Kuchen mit Hilfe von 2 Kastenformen backen werde. Hierzu nehme ich meinen Lieblings-Universalteig, der nicht nur schnell und einfach angerührt ist und sich für alle Gebäcke aus Rührkuchenteig eignet (auch Muffins etc.), sondern auch sehr lange frisch bleibt.

Zutaten (für 2 Formen oder ein Blech):
350g Butter oder Margarine
300 g Zucker
6 Eier
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Fläschchen Vanillearoma
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
50 ml Milch

Zubereitung:
Das Fett mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz und dem Aroma ca. 5 Minuten lang mit dem Handrührer aufschlagen (bis sich der Zucker fast aufgelöst hat).


 Nun die Eier nach und nach unterschlagen bis eine gebundene Masse entstanden ist.


Zuletzt das Mehl (mit Backpulver gemischt) in 2 Hälften teilen und mit der Milch im Wechsel unterrühren. 




Zwei Backformen fetten und mehlen.


Den Teig in die Formen füllen und gleichmäßig verstreichen.


Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 30.40 Minuten backen . Mit der Stäbchenprobe überprüfen ob der Kuchen durchgebacken ist. Dann herausholen und in den Formen ca. 10 Minuten auskühlen lassen auf einem Kuchenrost.


Den Kuchen stürzen und auskühlen lassen.


Nun geht es an die "Schnitzarbeiten" :-)

Zunächst habe ich mit einem scharfen Messer den kleineren Kuchen etwas in "Kipperform" gebracht.
Dafür habe ich die Oberfläche gerade abgeschnitten und die Seiten abgeschrägt.


Danach den größeren Kuchen, wie auf dem Foto zu erkennen ist, zurecht geschnitten:


Das hintere Stück ergibt das Fahrerhaus.
Nun 200 g Puderzucker mit gewünschter Speisefarbe und tropfenweise Wasser zu einem dickflüssigem Guss anrühren.


Die Fahrzeugteile damit überziehen (am Besten mit einem Messer), außer den "Kipper" :-)
Dabei dann das Teil des Fahrerhauses mithilfe des Zuckergusses an die richtige Stelle "kleben".


Nun den "Kipper" vorsichtig mit einem Löffel aushöhlen (einen Rand von ca. 1-1,5 cm stehen lassen).
An dieser Stelle muss ich sagen, das ich mir den 2. Kuchen hätte sparen können, da das abgeschnittene Kuchenteil der lagen Form von der Größe vollkommen ausreichend war und auch optisch besser passte. Meine Jungs fanden natürlich toll, das sooo viel Kuchen über blieb :-))

Mit ca. 150 g Puderzucker und einer weiteren Farbe (ich habe gelb genommen) und wieder etwas Wasser, den Guss für den Kipper anrühren und auch diesen überziehen. Kurz antrocknen lassen und auf die freie Fläche hinter dem Fahrerhaus "kleben".


Jetzt zur Dekoration:

Ich habe den restlichen gelben Zuckerguss mit etwas roter Speisefarbe umgefärbt und den LKW damit verziert. Außerdem habe ich noch etwas Kuvertüre geschmolzen und ebenfalls zum Dekorieren benutzt (bei beiden Varianten einen Gefrierbeutel damit gefüllt und ein Miniloch hinein gemacht).
Als Reifen habe ich 4 Jaffa-Kekse benutzt und mit den Resten der Dekoration befestigt.



Die restlichen Randstücke des Kuchens habe ich in willkürliche Stückchen geschnitten


und einfach mit Kuvertüre überzogen. Sie sollten die Steine darstellen.


Füllung Kipper:

Beim Einkaufen hatte ich dieses neue Dessert von Dr. Oetker entdeckt und da es nur für 2 Personen ist, fand ich es sehr passend:


Die Zubereitung geht recht zügig: einfach 250 ml kalte Milch in ein hohes Gefäß geben, das Pulver dazu und in ca. 2 Minuten aufschlagen. Die Creme war fest genug als Füllung und damit habe ich dann die Kippermulde gefüllt.
Zum Abschluss wurden dann die Steine oben auf und um den LKW herum gelegt.
Und hier das fertige Ergebnis von allen Seiten:





Kommentare:

  1. wow sieht wirklich sehr toll aus,den werde ich nächsten Monat für meinen kleinen auch zum 2. Geburtstag machen :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke und er kam wirklich toll an bei unserem Mini :-) Dein Sohn wird sicher auch Spaß dran haben, aber auch Dir viel Spaß beim "basteln", ist eine recht klebrige Angelegenheit :-)

    AntwortenLöschen