Sonntag, 5. Juni 2011

Käsekuchen vom Blech a la Sanna


Zutaten Teig:
70 g Butter oder Margarine
60 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
1  Ei (Gr. M)
150 g Mehl (gesiebt)
1 Msp. Backpulver

Zubereitung:
ür den Teig werden Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz weiß schaumig gerührt bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann ds Ei unterrühren und zum Schluß,  das mit Backpulver vermischte Mehl.
Eine Springform (Durchmesser 26 cm) oder eine halbes Blech (ich nehme immer ein ausziehbares Blech, was im kleinsten Zustand ein Maß von ca. 25 x 28 cm hat) fetten und dünn mit Mehl bestäuben.
Den Teig mit einem nassen EL gleichmäßig darin verteilen.

Zutaten Belag:
500 g Magerquark
250 g Naturjoghurt
4 Eier (Gr. M)
180 g Butter / Margarine
180 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 EL Vanillepuddingpulver
Saft einer halben Zitrone
1 Prise Salz

Zubereitung:
Eier trennen und die Eiweiß mit der Salzprise sehr steif schlagen.
Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den eigelben weißschaumig aufschlagen bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.
Das Puddingpulver mit dem Zitronensaft verrühren und dann unter die Butter-Eigelb-Mischung rühren.
Dann werden Quark und Joghurt gründlich untergerührt.
Zum Schluß das Eiweiß zu einem Drittel mit dem Mixer auf kleinster Stufe untermischen und danach den Rest mit einem Schneebesen unterheben.
Die Masse auf den Teig geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 70 Minuten backen. Dann den Backofen ausschalten und den Kuchen noch 15 Minuten ruhen lassen.
Herausnehmen und (am Besten über Nacht) vollständig auskühlen lassen.
Der Kuchen wird beim Backen gerne sehr dunkel, falls die Farbe heller gewünscht ist, dann bitte während der Backzeit aufpassen und ggfs. mit Alufolie abdecken.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Kuchen ist ohne Puderzucker auch sehr gut geeignet zum Einfrieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen