Montag, 26. Dezember 2011

Maracuja-Torte



Zutaten:
Biskuitteig:
2 Eier
2-3 EL heißes Wasser
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Mehl
25 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver
50 g zerlassene (abgekühlte) Butter oder Margarine

Füllung:
1 Dose Pfirsiche (Abtropfgewicht 470 g)
2 Päckchen Tortenguß klar
40 g Zucker
500 ml Maracuja- (oder Multivitamin-) Saft
500 ml Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
2 Päckchen Vanillezucker

Belag:
1 Päckchen (z.B.) Aranca Aprikose-Maracuja-Geschmack
100 ml Maracuja- oder Multivitaminsaft
100 ml Pfirsichsaft
150 g Joghurt

Zubereitung:
Für den Biskuitteig Eier und Wasser auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät in 1 Minute schaumig schlagen.
Zucker mit Vanillezucker gemischt in 1 Minute einstreuen und dann noch etwa 2 Minuten weiter schlagen.


Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, die Hälfte davon auf die Eiercreme sieben und kurz auf kleinster Stufe unterrühren. Den Rest des Mehlgemisches auf gleiche Weise unterschlagen. Die Butter zum Schluss vorsichtig unterziehen.
Den Teig in eine Springform (Boden gefettet und mit Backpapier belegt) füllen. Sofort in den vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 180 Grad) schieben und ca. 20-30 Minuten backen.

Den Boden aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen.
Den ausgekühlten Boden auf eine Platte legen und einen Tortenring (oder auch Springformrand darum stellen).


Für die Füllung die Pfirsiche abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen (100 ml für den Belag). Die Pfirsiche in Würfelchen schneiden.


Aus Tortenguss, Zucker und Saft nach Packunsanleitung einen Guss zubereiten 


und die Pfirsichwürfel unterheben. Die Masse auf den Tortenboden geben und gleichmäßig verteilen und erkalten lassen.


Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und auf die Pfirsichmasse verteilen.


Für den Belag Aranca nach Packungsanleitung, allerdings mit Maracuja- oder Multivitaminsaft, abgemessenem Pfirsichsaft (statt des angegebenen Wassers), zubereiten (Joghurt, Saft und Dessertpulver aufschlagen)


und auf die Sahne streichen.


Die Torte mindestens eine Stunde kalt stellen (2-3 Stunden finde ich am besten).
Den Tortenring vorsichtig lösen.




Anmerkungen:
- seit Jahren meine absolute Lieblingstorte, die ich schon gefühlte 1000 Male zubereitet habe
- das Rezept stammt aus dem Backbuch Dr. Oetker "Modetorten" und im Original wird der Boden zusätzlich mit Aprikosenkonfitüre bestrichen, was aber eigentlich überflüssig ist und geschmacklich kaum bemerkenswert ist
- die Torte schmeckt herrlich erfrischend und ist sehr variabel, da man das Aranca Dessert in verschiedenen Geschmacksrichtungen bekommt (auch von anderen Firmen z.B. Osna) und somit auch mal die Fruchtsorten abändern kann. Ich habe dadurch diese Torte schon mit Erdbeeren (Joghurt-Erdbeermousse Dessert) und auch Mandarinen (Joghurt-Zitronenmousse Dessert) zubereitet
- besonders im Sommer bei heißem Wetter perfekt, wenn sie schön kalt serviert wird
- bisher fand jeder diese Torte absolut überzeugend und extrem lecker

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, das sieht soooo lecker aus.
    Das muss ich auch mal machen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, aber Vorsicht! Die Torte besitzt einen Suchtfaktor ;-) Ich spreche aus Erfahrung! :-D

      Löschen