Sonntag, 5. Juni 2011

Maulwurfshügel vom Blech



Zutaten:
75 g Zartbitterkuvertüre zum Vorbereiten

Rührteig:
250 g weiche Butter oder Margarine
125 g Zucker
3 Tropfen Orangenaroma
2 EL Aprikosenkonfitüre
4 Eier
125 g Weizenmehl
2 Pck. Puddingpulver Schokolade zum Kochen
3 gestrichene TL Backpulver

Füllung:
5 große Bananen
Saft von einer Zitrone
5 TL Sofortgelatine (oder 8 Blatt weiße Gelatine)
800 g Sahne
250 ml Bananensaft
1 Pck. Vanillezucker
100 g Schokoldenblättchen

Zubereitung:
Zum Vorbereiten die Kuvertüre im Wasserbad bei schwacher Hitze zum Schmelzen bringen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen, während man den Teig zubereitet.
Den Backofen schon mal vorheizen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze).

Für den Teig das Fett mit dem Zucker schaumig aufschlagen, das Aroma dazu geben und dann jedes Ei einzeln unterschlagen (je Ei ca. 30 Sekunden), die flüssige Kuvertüre unter den Teig rühren und dann Mehl, Schokoladen-Puddingpulver und Backpulver mischen und nach und nach über die Mischung sieben und unterrühren.
Eine Fettpfanne mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen und glatt streichen. Ca. 30 Minuten backen.
Backblech auf einen Kuchenrost zum Auskühlen stellen. Nach dem der Kuchen ausgekühlt ist, höhlt man ihn mit einem Löffel vorsichtig aus und lässt dabei einen ca. 1 cm breiten Rand stehen.
Die Kuchenkrümel in einer Schüssel fein zerbröseln und beiseite stellen.

Die Bananen schälen und in dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine weite Schüssel geben und vorsichtig mit dem Zitronensaft vermengen. Gut abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen.
Für die Füllung nun den Bananensaft mit der Sofortgelatine verrühren (oder nach Anweisung die Blattgelatine verwenden). Bis zur Gelierung kühl stellen. In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Sobald der Bananensaft zu gelieren beginnt (Achtung! Mit der Sofortgelatine geht das recht schnell), die Sahne unterheben und die Schokoladenblättchen.
Die Creme über den teig mit den Bananenscheiben verteilen und dabei mit einem Esslöffel portionsweise (pro Kuchenstück, das man später haben möchte) einen Hügel setzen.
Die beiseite gestellten Kuchenkrümel nun über die Cremeschicht verteilen. Dabei kann man dann auch vorsichtig die Hügel mit der Hand noch etwas nachformen.

Den fertigen Kuchen in den Kühlschrank stellen und mindestens 2 Stunden stehen lassen.

Anmerkungen:
- dieses Rezept stammt aus meinem Dr. Oetker Backbuch "Super Blechkuchen" und ist original mit Mandarinen & Mandarinensaft.
- da ich mich selten an original Rezepte halte, musste ich hier also auch herum "pfuschen" und habe mich für Bananen entschieden :-)
- der Kuchen ist relativ schnell gemacht, originell und auch super für Kindergeburtstage geeignet
- mit der Hälfte der Zutaten kann man auch die Maulwurfstorte in einer Springform zubereiten, allerdings wird die Creme dann kuppelartig auf den Kuchen aufgebracht!


1 Kommentar:

  1. mhhh Sandra, das sieht aber wieder lecker aus :) !
    lg Gabi♥

    AntwortenLöschen