Sonntag, 5. Juni 2011

Madeleines - original französisches Rezept


Zutaten:
225 g gesiebtes Mehl
175 g Zucker
100 g Butter (geschmolzen und abgekühlt)
1 Päckchen Backpulver
4 Eier
abgeriebene Schale von einer Zitrone
1 Prise Salz 

Zubereitung:
In einer Rührschüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. 


Nun das mit dem Backpulver gesiebte Mehl, die Zitronenschale und die Salzprise nach und nach vorsichtig unterrühren. 


Zum Schluss die geschmolzene und abgekühlte Butter unterrühren. 


Damit die Madeleines richtig original werden, muss der Teig nun für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt werden!! 

Nun werden die Madeleines Förmchen gebuttert und mit Mehl bestäubt (Überschuss an Mehl gut abklopfen). 

meine Zenker-Form braucht nur ausgefettet werden
Den Teig ca. 10 mm hoch einfüllen (entspricht bei meiner Form ca. einem gehäuftem Teelöffel) und noch einmal ca. 10 Min. ruhen lassen. In dieser Zeit verteilt sich der Teig von alleine.


Den Backofen auf ca. 240 Grad vorheizen und die Madeleines ca. 8 Minuten backen. Kurz in der Form (ca. 5 Minuten), 


anschließend auf einem Kuchengitter/Rost auskühlen lassen bis sie nur noch handwarm sind.

mit einem Zahnstocher lassen sich die einzelnen Gebäckstücke leicht lösen
 Dann sofort in eine gut Dose füllen (den Deckel aber erst mal nur lose auflegen - sie dürfen nicht schwitzen). Dadurch bleiben sie recht "feucht" und saftig.


Man kann sie auch sehr gut 2-3 Tage aufbewahren, wenn man sie in eine luftdichtverschlossene Dose (Tupper) füllt.


Anmerkungen:
Man kann den Geschmack selbstverständlich verändern indem man die Zitronenschale durch z.Bsp. Orangenschale, Vanillearoma etc ersetzt. Ein weiteres typisches Rezept wäre hier die Zitronenschale durch ein paar Tropfen Rosenwasser zu ersetzen.  Ich mag es auch gerne mit etwas Bittermandelaroma!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen