Mittwoch, 17. Oktober 2012

Star Wars Kuchen - Darth Vader


Zutaten:

nach Geschmack aromatisieren - ich habe Zitronenaroma genommen und die Milchangabe gegen Orangenlimonade ausgetauscht

ca. 100 g Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre
blaue Speisefarbe (am besten in Pulverform z.B. von funfood4you)

350-400 g Puderzucker
etwas Milch

weiterhin Backpapier, eine Einwegspritze, ein scharfes Messer 
Ausdruck einer Darth Vader Maske (z.B. hier)

Zubereitung:
Den Teig nach Anweisung zubereiten und in eine 26er oder 28er Springform füllen und backen.


Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Darth Vader Maske habe ich zunächst Schokoladenkuvertüre geschmolzen und nicht allzu dick (ca. 3-4 mm) auf eine Blatt Backpapier gestrichen. Das funktioniert am besten mit einer Backpalette oder einem breiten Messer. Gut trocknen lassen.


In der Zwischenzeit die schwarze Maske ausschneiden. Als die Schokolade trocken war, habe ich die Maske aufgelegt und vorsichtig mit einem Skalpell die Konturen nachgezogen. 



Die überstehenden Reste kann man vorsichtig abnehmen und wieder verwerten. Zur späteren Verwendung der Maske die Rückseite (Backpapierseite) nach oben legen.


Als nächstes habe ich 250 g Puderzucker in eine große Schüssel gesiebt und die Speisefarbe zugefügt. Mit etwas Milch habe ich nach und nach einen dicken Zuckerguss angerührt.


Dieser Zuckerguss wurde dann mit einem langen Messer gleichmäßig aufgetragen. 

Tip: Backpapier darunter legen - war etwas aufwendig hinterher die Arbeitsplatte wieder zu säubern ;-)

Während der Trocknungszeit habe ich mich dann wieder um die Maske gekümmert. Hierfür habe ich dann den restlichen Puder gesiebt und mit etwas Milch zu einer wirklich dicken Paste verrührt. Dieser dicke Guss wurde dann in eine Spritze umgefüllt, damit ich die Konturen und das Gesicht der Maske gleichmäßig nachziehen und malen konnte.

Als die Maske fertig war, habe ich sie dann mit etwas Zuckerguss auf den blauen Kuchen "geklebt".


Mit dem restlichen weißen Zuckerguss aus der Spritze dann noch den Star Wars Schriftzug aufgetragen und ein paar "Sterne" aufgespritzt.

Fertig war der 2. Star Wars Kuchen dieses Jahr....

Anmerkungen:
- ich hatte ja bereits im April vor die Darth Vader Maske zu machen, aber da unser Sohnemann ja eine andere Figur bevorzugte, habe ich die Sache erst mal "auf Eis gelegt" - jetzt steht morgen ein Kindergeburtstag an und ich konnte es wagen :-D
- die Idee dazu hatte ich ja bereits mehrfach gesichtet (Chefkoch & Google) und mich kurzfristig entschlossen, die Maske nicht als gesamten Kuchen zu backen, sondern nur als Aufleger zu nutzen
- da meine Söhne alle begeistert waren, scheint das Werk ganz gut gelungen zu sein :-)
- an dieser Stelle möchte ich noch mal betonen, das es einfach wahnsinnig toll ist mit den Speisefarben von funfood4you zu arbeiten, denn solche tollen ergebnisse habe ich bisher noch nie mit den Speisefarben aus den Tuben (wie man sie in jedem Supermarkt bekommt) hinbekommen bzw. für solch kräftige Farbergebnisse muss man mindestens 2-3 Tuben benutzen.
- ich bin zwar der Meinung, das es nicht mein bestes Werk ist (die Maske entspricht an einigen stellen nicht dem Original), aber ich im Freihand-Malen bin ich nicht so talentiert :-) Ich steh dann doch mehr auf Improvisation! Und meine Jungs haben das Hauptmotiv erkannt und sich gefreut - also war wieder alles in Ordnung für mich ;-)


Kommentare:

  1. Sie sieht toll aus!
    Ich glaube, dass ich nächste Woche auch so etwas in Erwägung ziehen werde ;).

    LG

    Danimisar

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Sie auch toll.
    Werde morgen den Aufleger nachmachen und übermorgen den Kuchen backen. Oder einen kunterbunten, da stehen im Moment alle drauf (Rainbow) :-)
    Für den Kindergeburtstag darf es ruhig bunter sein.

    AntwortenLöschen
  3. Voll vergessen:

    VIELEN, VIELEN DANK für die tolle Anleitung.
    Hab allerdings Angst, dass mir auf dem Transport (2Std.) die Schokolade wegschmilzt...

    AntwortenLöschen
  4. Ganz tolle Idee. Mein Sohn hat in zwei Wochen Geburtstag und ist ein Riesen Star Wars Fan. Da werd ich diesen Kuchen nachbacken. :)

    AntwortenLöschen
  5. Super, jetzt stehe ich dazwischen. Habe dieses Rezept und das von NerdyGoodsy auf Youtube. Gibt auf deutsch leider so wenig. Oder die meisten sind sehr aufwendig. Ich glaub ich mache einfach beide. Danke fürs teilen. (hoffe der Kommentar taucht jetzt nicht doppelt auf)

    AntwortenLöschen