immer auf der Suche...

Da ich gerne internationale Rezepte ausprobiere, würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn Ihr mir landestypische Rezepte nennen könntet (z.B. Cevapcici, Pizzateig, Djuwetschreis, Canneloni mit Fleischfüllung, Sandwichbrot oder Hamburger Buns, etc.).

Über einen Kommentar oder eine Mail mit einem entsprechendem Rezept würde ich mich sehr freuen!

Kommentare:

  1. Hallo Sandra,
    habe (Verletzungsbedingt) mal ausgibtig Zeit im Internet zu stöbern. Dabei bin ich (über Rezepte Finden) auf deine Seiten gekommen.
    Dein Blog gefällt mir sehr gut. Schöne Rezepte, gute Beschreibungen und keine "gestellten" Fotos.
    So versuchen wird das in unserem Blog auch zu machen...ob es allerdings immer gelingt??
    Habe oben gelesen, dass Du auf der Suche nach internationalen Rezepten bist. Wir haben zwar nicht nur aber auch welche in unserem Blog. Würde mich freuen, wenn Du mal reinschaust.
    LG
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Harald,

      vielen lieben Dank, so etwas lese ich doch gerne :-)
      Ja, diese gestellten Rezepte bzw. Fotos mag ich auch nicht besonders bzw. oft ist es ja so, das man hinterher (wenn man ein Rezept ausprobiert hat) dann doch eher frustriert ist, was die Optik angeht. Naja, den Beruf Foodstylist gibt es ja nicht umsonst :-)
      Ich hüpf mal zu "euch" rüber und schau mal, was ich bei euch so finde :-)

      LG
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sanna!

    Ich bin auf der Suche nach einem Rezept für irgendwas (ich hab es tatsächlich vergessen! Vor lauter Stöbern!) auf deiner Seite gelandet und finde sie total toll! Hab sie mir gleich mal gebookmarkt und werde das eine oder andere mal ausprobieren! Vor allem die Kürbiswaffeln interessieren mich, da ich einen Kochkurs für Kürbis im Herbst anbiete. Sollten die Kürbiswaffeln im Test gut gelingen, dürfte ich dein Rezept dann dort verwenden?

    Ansonsten noch weiterhin viel Spaß beim Kochen und Backen und wenn ich eines deiner Rezepte mal ausprobiere, werde ich dir dazu einen Kommentar schreiben! :D

    Liebe Grüße!

    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      es freut mich sehr, das dir meine Seite und Rezepte gefallen :-)
      Über Resonanzen von meinen nachgekochten Rezepten freue ich mich natürlich auch immer und bin auch immer ganz gespannt darauf, wie die Gerichte anderen schmecken :-)
      Und ja, ich fände es sogar klasse, wenn du mein Kürbiswaffelrezept in einem Kochkurs verwenden würdest - tolle Idee!

      LG
      Sandra

      Löschen
    2. Liebe Sandra,

      dann mach ich das glatt! :D Werde es vorher noch mal ausprobieren und dann geb ich auch Bescheid, wie es meinen Kürbisköchen geschmeckt hat! Der Kurs ist erst im Oktober, also musst du noch ein bisschen auf Resonanz warten. Find ich toll! :D

      Ich könnte dir übrigens noch ein paar Rezeptmodifikationen zu deinen beiden Rezepten Zimtschnecken und den schwedischen Fleischbällchen geben, allerdings finnische Modifikationen ;-), ich koche eher finnisch!

      Bei den Zimtschnecken schmeckt es super, wenn du grob gestoßenen Kardamom dazu gibst. Kardamompulver tut's auch. Also in den Teig rein geben, nicht in die Zimtfüllung! Und es gibt noch eine Variante, nämlich Pistazien-Marzipan-Schnecken! Unglaublich lecker! Hab ich jetzt in Deutschland noch nirgends gesehen.

      Bei den Fleischbällchen mache ich immer noch gemahlenen Piment hinein, sowohl in das Hackfleisch als auch in die Sauce, das gibt genau diesen typischen skandinavischen Geschmack, den man auch von Ikea kennt! ;-) Und die Bällchen werden unglaublich locker und lecker, wenn du pro 100 g Fleisch 1 Scheibe Vollkorntoast dazu gibst. Fluffig! :D

      LG Moni

      Löschen
    3. Hallo Moni,

      ok, bis Oktober werde ich dann warten ;-)

      Danke für die Tipps :-) Meine Anmerkungen:
      1. Zimtschnecken: ich habe ja bisher 2 typisch amerikanische Zimtschneckenrezepte eingestellt und ein typisch schwedisches oder auch finnisches soll ohnehin noch folgen, da ich auch schon mal eines ausprobiert hatte (auch mit Kardamon im Teig), allerdings habe ich mein Rezept verlegt. Wärst du so lieb und schickst mir deines mal per E-Mail? :-) Vorausgesetzt, ich darf es dann hier auch einstellen - selbstverständlich mit Erwähnung von Dir :-)

      2. in meinem Köttbullar-Rezept kommen ja auch Weißbrot/Brötchen und eine gekochte Kartoffel hinein, wodurch die Bällchen schon sehr locker werden. Geht das echt noch lockerer? :-) Mit dem Piment muss ich dann mal ausprobieren, klingt sehr interessant! Ich hatte bisher gedacht, das der Koriander für den typischen Geschmack sorgen würde, aber wenn es noch besser geht... :-)

      LG
      Sandra

      PS. Meine >E-Mail-Addy findest du im Impressum

      Löschen
  3. Hallo Sandra,
    bin durch Zufall vor 10 Minuten auf deine Seite gekommen. Bin jetzt schon begeistert, auch wenn ich nur 2 Rezepte gelesen habe. Tolle Sache von dir, habe direkt meine Frau angerufen und ihr von deiner Seite erzählt.
    .... und das erzählt dir auch noch ein Koch. Ich werde mich bestimmt noch mal melden, nachdem wir einige Gerichte in unserem Restaurant gekocht haben.
    Bis dahin,
    liebe Grüße, Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Achim,

      na, das nenn ich doch mal ein richtig dickes Kompliment :-)
      Und dafür bedanke ich mich auch ganz, ganz herzlich!!!
      Ich würde mich sehr freuen, wenn du Rezepte nachkochst und mir dann berichten würdest, ob sie euch (euren Gästen) auch so gut geschmeckt haben wie meiner Familie & mir :-D

      LG
      Sandra

      Löschen
  4. Was auch gut schmeckt:
    Knöpfli mit Sauerkraut. Variante von meiner Grossmutter: Anrichten oder Vorbereiten in einer grossen Schüssel eine Lage Knöpfli eine Lage Sauerkraut
    ... darüber eine grosszügige Zwiebelschweizte, ähnlich wie Käseknöpfli dazu serviert Rollschinkli, Schüfeli, Speck welche mit dem Sauerkraut gekocht wurden. Am besten schmecken mir die Knöpfli mit Sauerkraut am nächsten Tag aufgebraten. En guete!

    AntwortenLöschen
  5. Auf meiner Seite habe ich noch ein paar Anregungen - bestimmt ist was für Dich dabei. (Hessisch, Italienisch)

    AntwortenLöschen