Sonntag, 24. Juli 2011

Türkische Pizza - Lahmacun

 


Zutaten:
Teig:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe frisch
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 TL Öl
Wasser nach Bedarf

Belag:
250 g Rindergehacktes
250 g passierte Tomaten
1 große Zwiebel (ganz fein gewürfelt)
1 halbe Paprikaschote (rot der grün - ebenfalls ganz fein gewürfelt)
2 EL Öl
1/2 Bund glatte Petersilie gehackt
Salz, weißer Pfeffer und Pul Biber (scharfer türkischer Paprika)

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hinein drücken. 




In einer kleinen Schüssel etwas Wasser mit dem Zucker und der Hefe verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. 




Die Mischung in die Mehlmulde gießen und etwas Mehl darüber streuen und ca. 20 Minuten ruhen lassen.



Das Salz und das Öl dazu geben und mit weiterem Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.



Noch einmal ca. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Belag in einer Schüssel miteinander vermischen (geht sehr gut mit den Knethaken des Handrührgerätes). Nach Geschmack würzen.




Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Teig aufteilen zu ca. 90 g Stücken (ergibt ungefähr 8-9 Stücke) und zu ca. 5 mm dicken Fladen ausrollen auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche.



Jeweils einen gut gehäuften EL der Fleischmischung gleichmäßig auf jeden Fladen verteilen und sofort im Backofen ca. 8-10 Minuten backen. 




Ich achte immer darauf, das die Oberfläche nicht mehr feucht aussieht, dann sind die Fladen perfekt.
Herausnehmen und auf einen Teller legen und mit einem sauberen Geschirrhandtuch abdecken. 




Mit jedem einzelnen Fladen so verfahren. Nach dem Backen die Fladen alle übereinander legen und das Handtuch darüber legen.



Die türkische Pizza schmeckt kalt oder warm, gefüllt mit Salat oder Dönerfleisch.



Anmerkungen:
- das Rezept habe ich von einer deutschen Frau, die mit einem türkischen Imbißbudeninhaber verheiratet war, sie sagte mir, das man auch hervorragend Gehacktes "halb & halb" verwenden kann, da es saftiger wird :-)
- die Fladen sollen ja später gerollt werden, daher ist es wichtig, sie direkt nach dem Backen aufeinander zu legen und mit dem Handtuch abzudecken, da der Rand sonst zu hart wird / alternativ kann man die noch warmen (nicht heißen!) Fladen mit dem Teller in eine große Plastiktüte geben)
- alternativ kann man sich auch die Arbeit machen und jeden Rand der Fladen vorsichtig mit einem Pinsel und etwas Wasser abzustreichen
- zum Aufwärmen kann man die Fladen im Ofen erwärmen oder auch in der Mikrowelle
- als Füllung eignen sich sämtliche Salatzutaten wie Eisbergsalat, Weißkraut, Rotkohl, Gurken, Tomaten, Zwiebeln etc.(wer mag natürlich auch Peperoni & Schafskäse)
- ich bin ja eigentlich ein Gegner von Fertiggerichten, aber das tiefgefrorene Dönerfleisch von Tillmans ist wirklich mager und lecker und eignet sich auch klasse zum Füllen :-)
- als Soße Zaziki oder auch scharfe Cocktailsoße

Kommentare:

  1. Yammi, ich komm vorbei zum Essen! Und das ist das größte Kompliment überhaupt, denn ich esse längst nicht überall :D

    LG

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Danke Anke :-) Dann beeil Dich, da unser "Großer" ja heute gekränkelt hat, hab ich noch welche über :-))

    AntwortenLöschen
  3. ich hab es heute nachgekocht... es war der hammer, ich hab nen geiles rezept für türkischen dip, muss ich dir mal geben - das als soße - ein traum. Salat hab ich Weißkraut, Rotkraut, Eisberg, Paprika und Mais zusammen geworfen und mit dem Dip in deine Pizzataschen, ich könnt glatt noch eine essen!!!!!!! echt zu empfehlen!!!

    AntwortenLöschen
  4. Cool, das freut mich :-)))

    Ich finde die auch sooo klasse, wenn nur nicht die viele Arbeit wäre... Aber der Aufwand lohnt sich wirklich

    AntwortenLöschen
  5. ich chick dir das rezept für die soße im facebook ;)...aufwand ja, aber es lohnt sich durchaus...so ein geiles Lahmacum hab ich noch nie gegessen! Mein Freund, mein Sohn und ich lieben es und meine Großeltern haben am nächstwn Tag den Rest probiert, selbst die waren begeistert...und Opa ist ein kritischer Esser ;)

    AntwortenLöschen
  6. Freu :-) Ja, schick mir das Rezept bitte mal rüber, dann hab ich mal wieder was zum Ausprobieren :-)
    Ich finde die auch soooo genial, vor allem, weil man sie ohne Probleme am nächsten Tag noch mal aufwärmen kann! Egal ob mit oder ohne Fleischfüllung, die schmecken einfach traumhaft

    AntwortenLöschen
  7. Sieht echt klasse aus. Ist zwar etwas anders als mein Rezept, aber schmeckt bestimmt auch super lecker. Ich werde es dieses Wochenende mit diesem neuen Rezept ausprobieren. Vielen Dank schonmal :-)

    AntwortenLöschen