Freitag, 29. Juli 2011

Nutella Kekse


Zutaten:
300 g Mehl
200 g Margarine
1 Ei 
100 g Zucker
50 g Mandeln (gemahlen)
125 g Nutella 

verschiedene Kuvertüren, bunte Streusel etc zum Dekorieren (nach Geschmack)

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.


Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verkneten und dann ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Ein Backblech mit Backpapier auslegen und aus dem Teig, mit angefeuchteten Händen, haselnußgroße Kugeln herstellen.


Auf genügend Abstand achten und die Kugeln etwas flach drücken.


NUn das Blech in den Ofen geben und ca. 10-15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Nach Belieben ausdekorieren. Ich habe mich für Schokolade (braun und weiß), Zuckerstreusel und Schokoladenfiguren entschieden.

Anmerkungen:
- die Kekse sind wirklich schnell gemacht und einfach nur lecker
- Kinder finden sie auch ganz toll, aber ich denke auch, das man für Erwachsene sogar noch etwas Rum/Rumaroma dazu geben sollte :-)
- das Originalrezept habe ich mir von Leka´s Blog "geklaut" :-) Vielen lieben Dank an dieser Stelle :-)
- Leka möge mir verzeihen, aber ich musste einfach etwas ändern :-) Da ich keine Haselnüsse hatte, sondern nur Mandeln, habe ich diese ausgetauscht
- da es sich offensichtlich um einen recht festen Teig zu handeln schien, habe ich gleich alle Zutaten von Anfang an zusammengerührt, was sehr gut funktioniert hat
- Leka hat die "Löffelkeks-Methode" angewandt, aber ich war zu faul dafür und habe mich für die Kugelform entschieden, ging meines Erachtens nach schneller - muss man halt ausprobieren
- ansonsten, nicht zu süß, schnell, lecker und absolut empfehlenswert

Kommentare:

  1. Huhu,
    wow, danke für den ausführlichen Kommentare und die tollen Anregungen :-)
    Ich werde gerne abwarten, bis du das Rezept selber ausgetestet hast und bin sehr auf deine Ergebnisse gespannt.
    Vielleicht teste ich es dann sogar selber noch einmal - dann ganz genau nach deinen Anweisungen.
    Naja, heißt wohl auch, dass man eventuell bis nächstes Jahr warten muss, um an gute Erdbeeren zu kommen.
    Ich denke, ich werden dann -für alle Fälle- auf die Bio-Erdbeeren vom Bauernladem nebenan umsteigen.
    Kosten etwas mehr, aber sind qualitativ auch einfach hochwertiger.
    Und danke für die Verfolgung .. ich spioniere dir auch hinterher ^.^ (bin über deinen Kommentar auf dem Blog meiner Schwägerin zu dir "gestolpert").
    Oh man, hier gibt es auch so viele leckere Rezepte zu entdecken.. Lahmacun selber machen .. das reizt mich auch ungemein!
    Tolle Seite, ganz ehrlich :)
    lG
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. ohh toll , diese Kekse muß ich unbedingta uach mal testen, danke für das leckere Rezept :) !
    lg Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Diese Kekse hab ich jahrelang gesucht. Ich hatte ein ähnliches Rezept vor Jahren in einer Erziehungszeitschrift gefunden und ausprobiert (Rezept natürlich verloren).
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen