Dienstag, 30. Oktober 2012

Weckmann I (Hefeteig ohne Ei & Milch)


Zutaten:
780 g Weizenmehl (Typ 405)
21 g Hefe (frisch/halber Würfel)
100 g Zucker
1,5 TL Salz
300-350 g Wasser, lauwarm
100 g Sonnenblumenöl 
3-4 EL Apfelmus

Zuckerguß, Zuckerstreusel, Rosinen zum Verzieren (nach Wunsch)

Zubereitung:
Das Mehl in eine große Schüssel geben. das Salz und den Zucker am Rand verteilen. Die Flüssigkeit mit der Hefe verrühren bis sie sich aufgelöst hat und zum Mehlgemisch geben. Kurz durchkneten. Jetzt das Öl und das Apfelmus unterkneten. Knetzeit ca. 10 Minuten.
(wie immer... ich nehme meinen Brotbackautomaten dafür, gebe alle Zutaten zusammen hinein und lasse das Teig-Knetprogramm durchlaufen).

Den Teig in eine geölte Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (ca. 1 Stunde), dabei zwischendurch den Teig 2 mal vorsichtig wieder zusammendrücken.

Dann den Teig gut durchkneten und ca. 1 cm dick ausrollen.


Mit passenden Ausstechern (z.B. von Lares) ausstechen oder per Schablone  die Weckmänner ausstechen. Bei Verwendung von Ausstechern lassen diese sich sehr gut und mit sauberen Rändern lösen, in dem man die  Teigränder außen hoch hebt und entlang der Form abzieht.





Nach Wunsch verzieren mit Rosinen und auf das Blech (mit Backpapier belegt) legen.




Abgedeckt noch einmal 20 Minuten gehen lassen. Ich lege das Blech immer in eine Plastiktüte und puste diese auf wie einen Ballon, damit die Oberfläche der Gebäckstücke nicht austrocknet.

Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Blech hinein geben (mittlere Schiene), eine Tasse Wasser auf den Backofenboden gießen ca. 20 Minuten backen. Kleinere Weckmänner natürlich etwas früher herausholen. Einfach auf die Farbe achten, wenn sie gleichmäßig braun sind, kann man sie heraus holen.

Auf ein Kuchengitter legen und umgehend mit Wasser abstreichen, dann werden sie nicht knusprig!

Nun können sie nach Wunsch verziert werden.



Zusammen mit meinen Jungs haben wir sie mit Zuckerwasser und Hagelzucker bestrichen, mit gefärbtem Zuckerguß verziert und Smarties...



Anmerkungen:
- dieses Rezept habe ich ausprobiert, nachdem im Kindergarten meines Jüngsten heraus kam, das ein Kind aus seiner Gruppe leider keine Milch- und Eiprodukte essen darf und da am Martinstag immer ein großer Weckmann für die Kinder gebacken wird, wollte man das Kind natürlich nicht vom gemeinsamen Esse ausschließen müssen
- da ich ja bereits etliche Brotrezepte ausprobiert habe, fiel mir mein Sandwichbrotrezept ein, da dieses ebenfalls ohne Milch und Ei auskommt und ich habe es nur leicht umändern müssen
- das Ergebnis ist wirklich toll und eine klasse Alternative
- dieses Rezept dürfte wohl auch unter "vegan" fallen

Kommentare:

  1. hallo.....da ich 2 Enkelkinder habe, die keine
    Milch- u. Eiprodukte essen dürfen, werde ich dieses Rezept probieren. Danke
    Auf das Ergebnis bin ich gespannt

    AntwortenLöschen
  2. warum steht da butter zugeben?:o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den hinweis :-D Da ich ein anderes Rezept umgemodelt habe, um eine passendes Rezept hinzubekommen, ist mir da ein Fehler beim Abtippen passiert :-) Im Urrezept kam Butter hinein, die ich dann durch Öl ersetzt habe :-)

      Löschen