Sonntag, 13. November 2011

Vanille-Schokomousse Torte (Dr. Hall Kochwettbewerb)

Und noch ein Kochwettbewerb an dem ich teilnehme :-) Mandy veranstaltet auf ihrem Blog ebenfalls einen Kochwettbewerb in Kooperation mit Dr. Hall - der Gesundheitsspezialist aus dem Schwarzwald - und da unter anderem eine der Kategorien "Backen & Desserts" war, konnte ich nicht widerstehen und habe mich eingetragen :-)

Wir Teilnehmer durften uns bis zu 5 Produkten aus dem Sortiment aussuchen und ich wählte  für diese Torte:
- Dr. Hall Mousse au chocolat (Pulverform)
- Dr. Hall Dessert-Soße "Vanille" (Pulverform)
Zutaten:
Knetteig:
100 g Mehl
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
65 g Butter oder Margarine (kalt)

Biskuitteig hell:
3 Eier
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
70 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
50 g zerlassene, abgekühlte Butter oder Margarine

Biskuitteig dunkel:
2 Eier
2-3 EL heißes Wasser
90 g Zucker
100 g Mehl
2 TL stark entöltes Kakaopulver (Backkakao)
1 gestrichener TL Backpulver

Füllung:
131 g Dr. Hall Mousse au chocolat Pulver
500 ml Milch (1,5 % Fett)
400 ml Sahne
80 g Dr. Hall Dessert-Soße "Vanille" Pulver
4 TL Bio Fruchtaufstrich Erdbeere

schwarze & weiße Dekokügelchen zum Verzieren

Zubereitung:
Eine Springform, am Boden gefettet, mit Backpapier am Boden belegen und überstehendes Backpapier abschneiden. Benötigt man für alle 3 Böden!


Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für den Knetteig alle angegebenen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und in Größe der Springform ausrollen. In die Form legen und mehrfach mit einer Gabel einstechen.



Die Form in den Ofen geben und ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.


Für den hellen Biskuitteig werden zunächst die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker dickschaumig auf höchster Stufe aufgeschlagen.


Mehl und Backpulver mischen und in zwei Portionen über den Eierschaum sieben und kurz auf kleinster Stufe unterrühren.


Zuletzt die flüssige Butter vorsichtig unterrühren, den Teig in die vorbereitete Form (s.o.) füllen, glatt streichen und ca. 20 Minuten backen.


Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Form lösen, Backpapier entfernen und ebenfalls auskühlen lassen.

Für den dunklen Biskuitboden zuerst Eier und Wasser dickschaumig aufschlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und wie beim hellen Biskuit in 2 Portionen über die Eiercreme sieben und kurz unterrühren. Alles weitere wie beim hellen Biskuit (Backzeit etc.).


Für die Füllung das Mousse au chocolat Pulver in die Milch geben und nach Anleitung (erst auf kleinster Stufe, dann ca. 4 Minuten auf höchster Stufe) aufschlagen.


Das Vanille-Dessert-Soßen-Pulver in die Sahne rühren und auf höchster Stufe steif schlagen.


Beide Sorten getrennt in Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, dabei von der Mousse au chocolat ca. 3 EL zurückhalten.

Nun den Knetteigboden auf eine Kuchenplatte geben und einen Tortenring um den Boden stellen. Den Knetteigboden mit dem Erdbeer-Fruchtaufstrich gleichmäßig bestreichen.


Dann den dunklen Biskuitboden auflegen und vorsichtig festdrücken. Die beiden Cremes in Ringen (ich habe außen mit der Mousse au chocolat begonnen) im Wechsel auf den Boden spritzen.


Den hellen Biskuitboden auflegen und vorsichtig festdrücken.


 Erneut die restliche Creme in Ringen auftragen.


Da mir die Oberfläche optisch nicht gefiel, verwischte ich die Übergänge mit einem Löffel etwas um eine gleichmäßige Verbindung herzustellen.


Da ich ja in erster Linie eine Mousse au chocolat Torte wollte, nahm ich nun einen Eßlöffel, tauchte ihn hin und wieder in Wasser und verstrich oberflächlich die Schokomousse über die Vanillesahne und drückte vorsichtig Wellen in die Creme.


Dann kam die Torte erst einmal für 3 Stunden in den Kühlschrank.
Nach dem Kühlen entfernte ich den Tortenring und strich mit der restlichen Mousse au chocolat und einem breiten Messer den Rand der Torte gleichmäßig ein. Oben auf verteilte ich ein paar schwarze und weiße Dekokügelchen aus Zucker.


Anmerkungen:
- das Aufwendigste war das Backen der Böden
- die Cremes schmecken beide hervorragend, auch wenn es sich bei der Mousse au chocolat um eine fettarme Variante handelt
- die Torte ist sicherlich auch toll als Weihnachtstorte geeignet und in diesem Fall würde ich sie mit silber- oder goldfarbenen Dekokügelchen verzieren und in den dunklen Biskuit ein paar weihnachtliche Gewürze mit einbacken
- ich habe sie zu meinem Geburtstag gemacht, da sie mir beim Wettbewerb Glück bringen soll ;-) Also bitte mal alle Daumen drücken :-)


Da uns die Torte so gut geschmeckt hat, habe ich mich entschieden daraus unsere diesjährige Weihnachtstorte herzustellen. Hierfür habe ich den Teig allerdings diesmal in einer Sternenform gebacken und was dabei heraus kam... seht selbst :-)




Nachtrag (30.01.2012)
Mein Mousse au Chocolat Pulver ist leer :-( Ich wollte heute bei Dr. Hall nachbestellen, muss euch aber leider mitteilen, das dieses Produkt aus dem Programm genommen wurde :-( Nun geht die Suche los nach einem passenden Ersatzprodukt....

Kommentare:

  1. Boah, aufwendig :O sieht aber lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. danke :-)
    Wie bereits geschrieben, der meiste Aufwand ging für das Backen drauf, die Cremes waren ruckzuck fertig und auch schnell eingefüllt! Und JA extrem lecker war die Torte, war selber überrascht wie genial alles passte, dafür das es eine "Eigenkreation" war und ich nicht sicher war, ob sich alles wirklich ergänzen würde :-)

    AntwortenLöschen
  3. Alles liebe nochmal und vielen Dank dass wir an deiner Geburtstagstorte teilhaben durften :)

    Viel Glück bei der Verlosung.

    AntwortenLöschen
  4. wow, die sieht echt aus wie gekauft! *sabber*

    LG, Inka

    AntwortenLöschen