Freitag, 18. April 2014

Bayrisch Kraut


Zutaten:
1 kleiner Kopf Weißkohl (ca. 1,25 kg)
2 mittelgroße Zwiebeln
2 mittelgroße, säuerliche Äpfel
2-3 EL Essig
0,5 l Gemüsebrühe
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Zucker
Kümmel (nach Geschmack)
1 EL Schmalz oder Öl
2 EL Speisestärke

Zubereitung:
Kohl von den ersten äußeren Blättern befreien, vierteln und den Strunk entfernen.


Zwiebeln und Äpfel schälen.

Dann den Kohl hobeln. 


Schmalz in einem großen Topf erhitzen und den Kohl nach und nach in den Topf geben und andünsten. Dabei ist es nicht schlimm, wenn er bereits etwas anbräunt.


Gemüsebrühe angießen und aufkochen lassen.

Äpfel und Zwiebel raspeln und zu dem Kohl geben.


Deckel auflegen und auf kleiner Temperatur ca. 45 Minuten schmoren.


Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig abschmecken.


Speisestärke mit 2-3 EL Wasser verrühren und in den Topf geben. Noch einmal aufkochen lassen.

Schmeckt uns am besten mit Nürnberger Rostbratwürstchen und Kartoffelpüree.

Anmerkungen:
- eines unserer Familien-Lieblingsrezepte
- die wenigsten Kinder mögen Sauerkraut (meine also auch nicht) und vor Jahren habe ich mal irgendwo ein Rezept für dieses bayrische Kraut gesehen und ausprobiert und es kam hier super an und es ist gleichzeitig eine tolle Alternative zum klassischen Sauerkraut
- meine Kinder nennen es nur "süßes Kraut" und freuen sich jedes Mal auf dieses Essen :-)
- original gehört Kümmel in dieses Gericht, aber da dies hier niemand mag, lasse ich es ersatzlos weg
- ich habe das bayrisch Kraut auch schon öfter auf Vorrat gekocht und man kann es hervorragend einfrieren, aber auch einkochen

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Es gibt im Netz nicht viele Rezepte zu Bairisch Kraut :-(
    Mein Mann ist das so gern aber immer nur in Gaststätten, da ich nie so richtig wusste wie man das zubereitet.
    Vielen Dank und beste Grüße an dich.

    AntwortenLöschen