Sonntag, 20. Januar 2013

Sloppy Joes mit Rindfleisch


Zutaten:
2 EL Olivenöl
130 g Zwiebeln, grobgehackt
2 Selleriestangen, gewürfelt
1 grüne Paprikaschote, geputzt und gewürfelt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
900 g Rinderhackfleisch
1 TL Chillipulver
0,5 TL Zimt
125 ml Ketchup
2 EL Tomatenmark
2 TL Worcestershiresauce
0,5 TL Tabasco
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

6 Hamburger Brötchen
nach Wunsch Mayonnaise zum Bestreichen

Zubereitung:


Das Öl in einer weiten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, Zwiebeln, Sellerie und Paprika zufügen und ca. 10 Minuten unter Rühren garen. Knoblauch hinzufügen und weitere 2 Minuten garen.


Das Gemüse an den Rand schieben und die Hitze hochschalten. Gehacktes in Bröckchen nach und nach dazu geben und in ca. 10 Minuten anbräunen. Dabei das Fleisch weiter zerteilen. Chilli und Zimt darüber verteilen und gut unterrühren.


Temperatur herunterschalten und die restlichen Zutaten, auch Salz und Pfeffer, dazu geben und unter Rühren ca. 20 Minuten weiterköcheln lassen. abschmecken.


Wenn man vorsichtig alles in die Mitte der Pfanne schiebt, läuft das überschüssige Fett an den Rand der Pfanne, so das man es abgiessen bzw. nicht mit auf die Brötchen verteilen kann.


Brötchen eventuell vorher anwärmen (ich habe sie in einer Pfanne ohne Fett an den Schnittflächen angeröstet), nach Wunsch mit Mayonnaise bestreichen und die Gehacktesmischung darauf verteilen.



Anmerkungen:
- ja, ihr werdet euch denken können, woher dieses Rezept stammt :-) Richtig - aus Sheila Lukins "USA Kochbuch" :-)
- Ich fand die Kombination einer gut gewürzten Gehacktesmischung mit Hamburger Brötchen sehr interessant und habe daraufhin dieses Rezept ausprobiert
- die Tomatensauce ist euch ja bereits bekannt, da ich sie neulich schon eingestellt und für sehr gut befunden habe
- doch nun zur Frage, ob mich (uns) dieses Gericht überzeugt hat?! Jein :-) Die Gehacktesmischung an sich ist wirklich lecker, aber mein Mann und ich waren uns dann doch einig, das wir uns eher vorstellen könnten, das man sie zum Befüllen eines Burritos nehmen sollte. Die "Sloppy Joes" haben zwar geschmeckt, aber nicht wirklich überzeugt 
- ebenso gut kann ich mir die Gehacktesmischung sehr gut zu Reis vorstellen...
- empfehlenswert ist es auf jeden Fall, wenn man mal etwas anderes probieren möchte
- laut Sheila Lukins ist das Bestreichen der Brötchen mit Mayonnaise in Kansas üblich. Ich konnte mir diese Sache zwar nicht vorstellen (das es schmeckt), muss aber zugeben, das es nicht unangenehm war

Kommentare:

  1. Danke für die Anregung. Ich denke, das wäre auch was für Wraps oder für gefüllte Pfannkuchen. Vermutlich schmeckt es auch kalt und kann dann in einer Bentobox hübsch angerichtet mitgenommen werden :DE

    LG Anke

    AntwortenLöschen