Samstag, 10. Dezember 2011

Lebkuchen auf dem Blech


Zutaten:
500 g Butter (geschmolzen)
8 Eier
4 Tassen Zucker
2 Tassen Mehl
2 Päckchen Vanillezucker
3 Tassen geriebene Haselnüsse
1 Tasse Rosinen
2 EL Rum
1-2 TL Zimt
1 Beutel (10 g) Lebkuchengewürz

100 g Puderzucker

Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Butter, Eier und Zucker schaumig aufschlagen.


Erst das Mehl unterrühren und dann die restlichen Zutaten.


Alles zu einem schwer reißenden Teig verrühren und auf das Backblech streichen.


Backzeit ca. 30 Minuten. Dann das Blech heraus holen und den Lebkuchen noch heiß in kleine Würfel schneiden.


Puderzucker in eine kleine Schüssel sieben, die Würfelchen vorsichtig vom Backpapier heben (ich nehme einen Tortenheber) und vorsichtig im Puderzucker wälzen.


Auf dem Backpapier vollständig auskühlen lassen.


Anmerkungen:
- schnell, einfach und unglaublich lecker
- das Rezept stammt aus unserem Kindergarten und wird alljährlich gebacken. An dieser Stelle einen Dank an unsere Erzieherin Kathrin, die so freundlich war, mir dieses Rezept aufgeschrieben hat :-)
- hat zwar nichts mit klassischem Lebkuchen zu tun, aber der Geschmack ist einfach traumhaft
- hält sich in einer gut schließenden Dose einige Tage
- da bei uns nicht alle Rosinen mögen, habe ich sie einfach heraus gelassen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen