Montag, 26. Dezember 2011

Nougat-Sahne-Schnitten


Zutaten:
heller Teig:
500 g Mehl
125 g Butter oder Margarine (zerlassen und abgekühlt)
75 g Zucker
3 Eigelb
1 Prise Salz
30 g Hefe
125 ml lauwarme Milch

Schokostreusel:
200 g Mehl
300 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
2 EL gemahlene Mandeln
7 EL Kakaopulver (stark entölt)

Füllung:
500 g Sahne
200 g Nussnougat
1 EL Kakaopulver (stark entölt)

Zubereitung:
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und mit den restlichen Zutaten vom hellen Teig in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.


In der Zwischenzeit kann man sich den Streuseln widmen, in dem man alle Zutaten (s. Schokostreusel) in eine Schüssel gibt und schnell zu Streuseln verarbeitet (kalte Hände oder mit den Knethaken des Handrührgeräts).


Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech fetten oder mit Backpapier belegen.
Den hellen Teig gleichmäßig darauf ausrollen. 



Die Schokostreusel darüber verteilen und den Teig noch einmal knapp 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.



Das Blech in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten backen.
Herausnehmen, auskühlen lassen, den Teig erst vierteln und dann waagerecht durchschneiden.



Für die Füllung Nussnougat mit dem Kakaopulver über dem Wasserbad schmelzen und wieder abkühlen lassen (es muss noch flüssig sein).



Die Sahne sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Nougatmasse heben.
Die unteren Teigviertel damit gleichmäßig bestreichen und die oberen Hälften vorsichtig auflegen.



Die Stücke mindestens 4 Stunden kalt stellen. Die Seiten eventuell begradigen und aus den Vierteln gleichmäßige Stücke schneiden. 




Mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkungen:
- das Rezept stammt aus einer alten "Lisa Kochen & Backen" Zeitschrift und ich habe es nun zum ersten Mal ausprobiert
- recht schnell und einfach gemacht
- der Teig ist halt typisch Hefeteig und wird schnell trocken - also am besten frisch essen
- beim nächsten Mal würde ich auch die Kakaopulvermenge für die Streusel um die Hälfte verringern, da die Streusel sehr fest sind (daher habe ich auch recht kleine Würfelchen daraus geschnitten) und auch zu intensiv schmecken
- die Füllung ist sehr lecker
- mit ein paar kleinen Rezeptänderungen sicher ein tolles und leckeres Rezept

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen