Freitag, 13. Januar 2017

Raspberry Cheesecake Mousse


Zutaten:
60 g Butterkekse
30 g Butter, zerlassen und abgekühlt
1 TL Zucker

250 g Himbeeren (frisch oder TK-Ware, aufgetaut)
200 ml Sahne
200 g Quark oder Frischkäse
100 g + 30 g Puderzucker
5 Tropfen Vanillearoma
4 geh. EL Sofortgelatine

100 ml Sahne
1 TL Zucker
frische Himbeeren und Minze als Deko

Zubereitung:
Zunächst die Butterkekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln.


Brösel mit Butter und Zucker verrühren bis sich alles verbunden hat.


4 Dessertgläschen oder Schalen am Boden damit befüllen und etwas fest drücken. Kalt stellen.


Himbeeren mit einem Multihäcksler oder einem Pürierstab zu feinem Mus verarbeiten. Dann das Mus durch ein feines Sieb streichen, um die Kernchen zu entfernen.



Sahne mit dem Handrührgerät schlagen bis sie fast ganz fest ist und dann 30 g Puderzucker dazu geben und weiterschlagen, bis sie feste Spitzen zieht.


Quark, restlichen Puderzucker und Vanillearoma zu einer gebundenen Masse schlagen (Handrührgerät).


Himbeerpüree und Sofortgelatine dazu geben und alles unterrühren.



Zuletzt die Sahne unterheben und die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.


Jetzt wird die Creme vorsichtig auf die Keksbrösel gespritzt. Die Gläser/Schalen dürfen dann jetzt für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank.



Restliche Sahne mit Zucker sehr steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Tülle nach Wahl (z.B. sternförmig). Auf die rosafarbene Creme spritzen und nach Wunsch ausdekorieren.


Anmerkungen:
- Da ich mal wieder bei Pinterest unterwegs war und mir dieses Rezept so gut gefiel, habe ich mich dann heute auch mal daran gewagt und meine Jungs und ich sind begeistert!
- Ich hatte erst überlegt ebenfalls Frischkäse zu nehmen, aber da ich noch Quark im Kühlschrank hatte, musste dieser herhalten 
- Die Zubereitung ist eigentlich sehr simpel und gelingsicher, wenn man Sofortgelatine benutzt
- Optisch natürlich ein Hingucker und geschmacklich....unbeschreiblich gut!
- Seit heute ein neues Lieblings-Dessert bei uns 😋
- Sehr lockere Creme, die an ein luftiges Mousse erinnert und dazu sehr fruchtig und sahnig schmeckt
- Ich hatte erst die Befürchtung, dass die Zuckermenge zu hoch sei, jedoch wird die enorme Süße durch die Säure der Himbeeren enorm reduziert
- Schmeckt mit Sicherheit auch ebenso genial mit anderen Beerensorten, dann sollte man jedoch bei z.B. Erdbeeren den Zucker reduzieren


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen