Montag, 11. Februar 2013

Pizzaschnecken


Zutaten:
1 Rolle Fertig-Pizzateig oder selbstgemachter Pizzateig für ein Blech (siehe hier)
Tomatensauce
100 g geriebener Käse (z.B. Edamer oder Gouda)
Belag nach Wunsch: 
Schinken, Salami, Champignons, Paprika, Thunfisch etc....

Oregano zum Bestreuen

Zubereitung:
Backofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig der Länge nach abrollen bzw. selbstgemachten Pizzateig auf Backpapier ausrollen.


Tomatensauce auf dem Teig gleichmäßig verteilen, dabei darauf achten, das ein langer Teigrand ca. 1,5 - 2 cm frei bleibt. Dies ist der Teil, der nachher die Rolle zusammen "klebt".


Nun den Teig nach Wahl belegen. Ich habe mich für Salamiwürfelchen, Schinken, Thunfisch und eingelegte Paprikastreifen entschieden - halt ganz nach dem Geschmack & Wunsch meiner Familie :-)

Oregano über den Belag streuen, dann den Käse gleichmäßig verteilen.
Nun den Teig aufrollen, das funktioniert am besten mit Hilfe des Backpapiers, in dem man es (von sich aus gesehen) anhebt und langsam zur anderen Seite drückt. Mit den Händen vorsichtig den Teig dabei zur Rolle formen.


Ich hoffe, ich konnte es einigermaßen anschaulich beschreiben :-)
Das Ende (ohne Soße & Belag) lässt sich gut und leicht an die Rolle drücken, so geht nachher nichts auf!

Jetzt kann man die Rolle in Scheiben schneiden mit einem sehr scharfen Messer, aber auch erst einmal für ca. 20 Minuten im Tiefkühlfach "anfrieren". Dem ein oder anderen wird das Schneiden dann sicher leichter fallen. Ich habe ein sehr scharfes Fleischmesser, was mir auch sofort sehr gute Dienste leistet.


Die Breite der einzelnen Scheiben sollte ca. 1,5 cm betragen. Die einzelnen Scheiben auf das Backpapier legen. Dies funktioniert sehr gut mit einem Backspatel oder auch einem Tortenheber.

einzelne Scheiben evtl. noch etwas in Form bringen
Das Blech in den Ofen geben und ca. 15 Minuten backen.

Herausnehmen und servieren. 
Die Schnecken schmecken auch kalt sehr gut bzw. können aufgewärmt werden.



Anmerkungen:
- eher eine Anleitung als ein Rezept für eine wirklich tolle Idee, die besonders bei meinen Jungs sehr gut ankam
- ideal auch für Kindergeburtstage: schnell gemacht und günstig, das man wesentlich weniger Belag benötigt als bei einer herkömmlichen Pizza
- die Größe der Schnecken ist ebenfalls ideal für Kinderhände und es gibt viel, viel weniger Kleckerei :-)
- ideal als Snack, aber auch als Hauptspeise zusammen mit einem Salat
- danke auch an Anke, die mich auf die Idee gebracht hat :-)
- ich habe oft fertigen Pizzateig im Haus falls es mal spontan ganz schnell gehen muss und somit jetzt auch mal eine tolle Alternative zur üblichen Pizza

Kommentare:

  1. Die sehen toll aus und besonders gefällt mir, das sie gut für Kinderhände geeinet sind.
    ich glaub ich probier sie morgen auch mal aus.
    sehr schöne Seite und immer tolle Anleiungen, das was ich mir bis jetzt angeguckt habe gefällt mir richtig gut!
    Lg Jusiely

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      vielen Dank - hoffe, sie schmecken euch genauso gut wie uns :-)

      LG
      Sandra

      Löschen
  2. Heute war bei mir Backtag, bzw. Sannas-Hexenküche-Tag! :-)

    Nach dem "Käsekuchen vom Blech II" hab ich die Pizzaschnecken für ein fixes Mittagessen in den Ofen geschoben und war begeistert!

    Hatte nur ganz wenig Belag drauf (2 Scheiben Schinken, 2 Scheiben Salami) wegen meiner knapp 3jährigen Tochter und auch keinen Käse drauf, weil ich den vergessen hatte einzukaufen, aber das Ergenis war echt toll!

    Zum Kindergeburtstag meiner Großen mach ich auf jeden Fall die Pizzaschnecken, das steht fest!!
    Dann aber mit Käse und auch ein bissi mehr Belag.

    LG
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen Melanie,

      habe gerade schon gesehen, das du dich also auch gleich an meinen Käsekuchen vom Blech gewagt hast mit Erfolg :-)

      Ja, die Schnecken sind bei den Kids der Renner und sooo schnell gemacht.
      Freut mich, das sie dir auch so gut gefallen

      LG
      Sandra

      Löschen