Mittwoch, 13. Juni 2012

Erdnussbutterplätzchen



Zutaten:
155 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/4 TL Salz
65 g Butter, zimmerwarm
65 g festes Pflanzenfett (z.B. Palmin), zimmerwarm
90 g brauner Zucker
125 g Zucker
2 Eier
150 g Erdnussbutter

Zubereitung:
Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Mehl, Salz, Natron und Backpulver mischen und beiseite stellen.



Butter, Fett und Zucker in eine große Schüssel geben und mit dem Handrührgerät leicht schaumig schlagen. Dann die Eier einzeln zufügen und gut verrühren.



Danach die Erdnussbutter unterrühren und zum Schluss das Mehlgemisch.



Im Originalrezept hieß es, das man aus dem Teig Kugeln formen sollte. Mir persönlich war der Teig dafür zu weich und ich habe ihn in meinen Spritzbeutel gefüllt (ohne Aufsatz, nur die Lochtülle vorne). Dann kleine Tupfen von ca. 1,5 - 2 cm Durchmesser aufgespritzt auf Backpapier gespritzt (auf ausreichend Abstand achten)




und dann mit einer Gabel (zwischendurch in Wasser tauchen) eine Art Schachbrettmuster eingedrückt.




Die Plätzchen sollten dabei eine Dicke von ca. 0,5 cm behalten.

Das Backpapier auf ein Blech gezogen und ab in den Ofen. Backzeit ca. 10 Minuten (die Unterseite sollte goldbraune Ränder bekommen). Herausnehmen und das Backpapier mit den Plätzchen vorsichtig herunterziehen. Kurz auskühlen lassen (die Plätzchen sind noch ganz weich) bis die Kekse fest werden. Dann auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.



Anmerkungen:
- Rezept stammt wieder aus meinem USA Kochbuch von Sheila Lukins (Rezeptname: Cookie Jar Peanut Butter Cookies)
- ich mag eigentlich gar keine Erdnussbutter (Erdnüsse dagegen liebe ich), aber mein großer Sohn liebt dieses Zeug über alles und so wollte ich ihm eigentlich eine Freude machen als ich das Rezept fand. Ich muss zugeben, diese Cookies sind einfach genial und megalecker :-) Ich habe natürlich vorsichtig probiert (Frau muss ja mal schauen, was sie so fabriziert hat) und ich war extrem positiv überrascht über das Ergebnis! 
- die Kekse sind sehr zart und knusprig und haben eine angenehme Süße mit einem leicht salzigen Aroma zu dem leckeren Erdnussgeschmack 
- das Rezept ergibt ca. 60 Cookies

Kommentare:

  1. Ich liiiiiiiebe Erdnussbutter und deine Kekse sehen besonders verführerisch aus. Die werd ich demnächst nachbacken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-D Ich bin sicher, dann wirst du auch diese Plätzchen lieben :-) Wenn sogar Erdnussbuttergegner wie ich sie verschlingen könnten... :-)

      Löschen