Montag, 12. März 2012

Putenfilet an Sommergemüse mit Kartoffelspalten


Zutaten:
400 g (junge) Kartoffeln
400 Putenfilet (ich nehme gerne Puten Minifilet)
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und Paprikapulver edelsüß
3-4 EL Öl

Zubereitung:
Kartoffel schälen, waschen und vierteln. Das Putenfilet mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig einreiben.


2 EL Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und die Kartoffelspalten in ca. 15-20 Minuten (je nach Größe) goldbraun bis knusprig braun (nach Geschmack) und gar braten. 


Nach ca. 15 Minuten eine weitere Pfanne (ich nehme nur beschichtete) mit einem EL Öl erhitzen und das Putenfilet von beiden Seiten kräftig anbraten und bei kleiner Stufe gar ziehen lassen.


Wenn die Kartoffeln fast gar sind, schiebt man die Kartoffelspalten an den Rand der Pfanne und gibt den letzten EL Öl in die Pfanne und stellt den Herd auf höchste Stufe. Das Frosta Gemüse hinzugeben und unter Rühren ca. 9-10 Minuten erhitzen, dabei die Kartoffeln auch gegen Ende der Garzeit mit unterrühren. 


Eventuell noch nachsalzen (nach Geschmack).
Das Filet herausnehmen und in Scheiben schneiden. In der Gemüse Pfanne anrichten und servieren.


Anmerkungen:
- einfach, schnell und lecker
- die Frosta Gemüse Pfannen sind perfekt, wenn wenig Zeit gegeben ist und sie überzeugen in Konsistenz, Geschmack und Optik
- das Putenfilet lässt sich natürlich auch durch andere Fleischsorten ersetzen (Schweine- oder Rinderfilet stelle ich mir ebenfalls toll vor)
- die Würzung der Gemüse Pfannen ist sehr perfekt und ausgewogen, so das man eigentlich nichts mehr nachwürzen muss (aber das ist natürlich auch Geschmackssache)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen