Montag, 10. Oktober 2011

Nußkuchen


Zutaten:
6 Eier
1 Prise Salz
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Messerspitze Zimt (oder 3 Tropfen Bittermandelaroma)
1/2 TL Backpulver
250 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)

Schokoladenguß zum Verzieren

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Salzprise steif schlagen.


Das Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt schaumig aufschlagen (bis sich der Zucker gelöst hat).
Nüsse mit dem Backpulver mischen und unterrühren.


Das Eiweiß unterheben.


Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Kastenform fetten und gut mehlen.


Den Teig hineinfüllen und glatt streichen.
Den Kuchen ca. 55 Minuten backen, heraus nehmen und ca. 5 Minuten in der Form stehen lassen. Dann stürzen und auskühlen lassen.


Wenn der Kuchen abgekühlt ist kann man ihn mit Schokolade überziehen.




Anmerkungen:
- dies ist mein absoluter Lieblings-Nußkuchen
- anstelle der Haselnüsse kann man jederzeit Mandeln, Walnüsse etc. verwenden
- wer keinen Schokoguß mag kann den Kuchen auch mit Puderzucker bestreuen
- mit Schokolade und in Alufolie aufbewahrt bleibt der Kuchen locker eine Woche frisch und saftig
- manche Backformen neigen zum "ankleben", in diesem Falle die Form nicht mehlen, sondern besser mit Paniermehl ausstreuen
- ich habe den Kuchen mit Vollmilchglasur überzogen und für die Deko noch weiße & dunkle Schokoflöckchen über die noch warme Glasur verteilt
- es ist normal, dass der Kuchen während des Auskühlens etwas in der Mitte zusammenfällt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen