Freitag, 10. Mai 2013

Schwedische Sahnewaffeln


Zutaten:
50 g Butter
4 Eier
500 g Sahne
200 g Mehl
1 Prise Salz
7 TL Zucker

nach Geschmack Vanillezucker
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Die Butter zerlassen und abkühlen lassen.
Sahne steif schlagen.
Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.



Eigelb mit 6 EL Wasser verrühren und die geschlagene Sahne unterheben.


Mehl, Zucker und Salz vermischen und unter das Eier-Sahnegemisch rühren.
Dann die Butter vorsichtig einrühren.


Eiweiß unterheben.



Das Waffeleisen vorheizen und mit Öl einpinseln.

Pro Waffel benötigt man ca. 2 EL Teig. Die Waffeln backen, bis sie goldbraun sind.

Vorsichtig herausheben und abkühlen lassen.


Anmerkungen:
- das Rezept stammt aus einem alten GU-Buch "Waffeln, Crepes und Eierkuchen" und im Originalrezept kommt etwas weniger Zucker in den Teig und auch kein Vanillezucker, was mir persönlich allerdings etwas zu fad war.
- laut Rezept wird immer eine Waffel mit Moos- oder Preiselbeeren bestrichen und dann eine zweite Waffel aufgelegt. Dann erst mit Puderzucker bestäuben und servieren - wir haben die Waffeln allerdings nur mit Puderzucker bestäubt gegessen
- die Waffeln sind wahnsinnig locker, saftig und leicht (klar, nicht vom Fettgehalt her, nur geschmacklich und von der Konsistenz) :-)
- durch den hohen Fettgehalt im Teig brauchte ich mein Waffeleisen lediglich bei der ersten Waffel einfetten
- mal ein etwas anderes Waffelrezept und die übrig gebliebenen Waffeln (ich bin immer sehr großzügig beim Waffelbacken) eignen sich hervorragend für eine Waffeltorte

Kommentare:

  1. Liebe Sanny, jetzt weiß ich was es am WE bei uns gibt! Danke für den Tipp, klingt gut! :)

    Jetzt stöber ich noch bissel in deinem baguette-Post :D

    LG aus dem Erzgebirge,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kathrin,

      da bin ich ja mal auf dein Urteil gespannt :-)

      LG
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo, danke für das Rezept meist gibt es bei uns die normalen Waffeln und nun habe ich sie heute mal gebacken und sie sind lecker , nur ein bisel fehlt mir hier die Süße
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leane,

      deshalb habe ich ja extra Vanillezucker nach Geschmack dazu geschrieben bzw. angemerkt, das ich auch schon mehr Zucker als im Original genommen habe :-)
      Mit dem Puderzucker obenauf fand ich sie dann süß genug, aber ich weiß ja, das es bei dir dann eh süßer sein muss *kicher*

      LG
      Sandra

      Löschen