Mittwoch, 29. November 2017

Spritzgebäck (mit Mandeln)


Zutaten:
550 g Mehl
250 g Butter oder Margarine, weich
250 g Zucker
2 EL Vanillezucker
3 Eier (Gr. M)
100 g gemahlene Mandeln
0,5 TL Salz

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Backbleche mit Backpapier belegen.

Butter (oder Margarine) mit Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig aufschlagen.


Eier einzeln unterrühren.


Mehl und Mandeln dazu geben und zu einem festen Teig verarbeiten. Evtl. etwas Milch dazu geben, der Teig darf nicht mehr kleben.


Wer einen Fleischwolf verwendet, der stellt nun den Teig am besten noch mal in den Kühlschrank (ca. 30-60 Minuten), dann lässt er sich besser einfüllen.

Man kann diesen Teig auch in einem Spritzbeutel füllen und auf diese Art Spritzgebäck herstellen. Einfach gewünschte Tülle einsetzen und los geht es...

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ob Buchstaben, in "S-Form", Streifen, Ringe etc.




Kekse auf das Backblech legen und im Ofen ca. 10-12 Minuten backen bis sie goldbraun sind.
Aus dem Ofen holen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach Wunsch & Geschmack verzieren.



Aufbewahrung in einer gut schließenden Blechdose.

Anmerkungen:
- Dies ist ein gelingsicheres, einfaches Rezept, was sich für den Fleischwolf, als auch für einen Spritzbeutel eignet
- Am besten lässt man das Gebäck einige Tage ruhen, denn erst nach einigen Tagen werden die Kekse schön mürbe
- Da ich immer sehr große Mengen bei meiner Meute benötige, mache ich natürlich immer gleich ein "großes" Rezept und in die o.g. Menge ergibt ca. 130 Plätzchen. Wer weniger braucht, kann natürlich auch das Rezept halbieren
- Wir mögen es recht einfach, aber man kann den Teig auch noch aromatisieren, in dem man das Mark einer Vanilleschote, Vanillearoma, Zitronenaroma, Zitronenschale etc. nach eigenem Geschmack dazu gibt. Mit Bittermandelaroma erhält man einen dezenten Marzipangeschmack

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht!